Tage der Offenen Ateliers 2021

Atelierbild Dirk Friese, Landin
Atelierbild Dirk Friese, Landin

Am 1. und 2. Mai 2021 laden wieder zahlreiche Künstlerinnen und Künstler im Land Brandenburg interessierte Besucher herzlich dazu ein, einen Blick in ihre Ateliers zu werfen. In dreizehn Landkreisen sowie in den Städten Potsdam und Brandenburg heißen Sie die Akteure willkommen, einen Einblick in das Schaffen und den Alltag bildender Künstler zu nehmen – selbstverständlich mit Rücksicht auf die coronabedingten Einschränkungen und unter Einhaltung entsprechender Hygieneregeln.

Gemälde Winterende in Semlin von W. Schwarz
Gemälde Winterende in Semlin von W. Schwarz

Die Besucher können an beiden Tagen des Offenen Ateliers die Gelegenheit ergreifen, Künstlern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, begleitet von verschiedenen Aktionen und Attraktionen in einem ganz besonderen Ambiente. In den beteiligten Galerien können Sie die Werke brandenburgischer Künstlerinnen und Künstler bewundern. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen, Arbeiten zu erwerben und sich auch selbst künstlerisch zu erproben. In dieser Broschüre finden Sie alle notwendigen Angaben und Informationen, Übersichtskarten der jeweiligen Landkreise zur besseren Orientierung sowie Hinweise zu weiteren Aktivitäten.

Beispiel Claudia Kunert Schmuck aus Porzellanscherben
Claudia Kunert Schmuck aus Porzellanscherben

Der Tag des Offenen Ateliers ist ein regionales Kooperationsprojekt, das im Arbeitskreis der Kulturverwaltungen im Land Brandenburg (AKK) entwickelt worden ist. Für den 1. und 2. Mai 2020 wird der Tag des Offenen Ateliers von den im jeweiligen Landkreis aufgeführten Veranstaltern in Kooperation mit der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg, organisiert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und anregende Tage voller Entdeckungen!