Pressemitteilungen

Die Pressebilder auf dieser Seite sind frei zum Abdruck. Bitte verwenden Sie die entsprechenden Bildunterschriften und Urheberrechtshinweise.

Weitere Nutzungshinweise finden Sie hier.


Pressemitteilung zur Veranstaltungsreihe »Bahnhof Europas. Frankfurt (Oder) 1945«

27. Mai 2020, Frankfurt (Oder) – Gemeinschaftliche Veranstaltungsreihe des Deutschen Kulturforums östliches Europa, des Museums Viadrina und des Instituts für angewandte Geschichte – Gesellschaft und Wissenschaft im Dialog e.V. startet am 2. Juni mit einer digitalen Veranstaltung.

Bildunterschriften
Bild 1: Rückkehr deutscher Kriegsgefangener, Juli 1946, Foto: Malischew © BArch, Bild 183-V00602
Bild 2: Große Scharrnstraße in Frankfurt (Oder), Foto: Walter Fricke © Stadtarchiv Frankfurt (Oder)
Bild 3: Straßenbahn durch Ruinen in Frankfurt (Oder), Foto: Walter Fricke © Stadtarchiv Frankfurt (Oder)


Pressemitteilung zur Ausstellung »Kunst der Erinnerung. Krieg, Befreiung, Freundschaft in Bildern aus dem Kunstarchiv Beeskow«

27. Mai 2020, Eisenhüttenstadt – Das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR zeigt bis zum 20. September 2020 Bilder aus dem Kunstarchiv Beeskow, die sich mit den Themen Krieg, Befreiung und Freundschaft auseinandersetzen.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Das Bild zeigt Soldaten der Roten Armee, die mit einer Frau um einen Tisch herum sitzen. Auf dem Tisch steht eine große Teekanne. Das Bild zeigt einen Mann, der sich einen Verband abnimmt, der um seinen gesamten Kopf gebunden ist. Das Bild zeigt einen Soldaten der Roten Armee, der mit verschränkten Armen auf einem Stuhl sitzt.

Bildunterschriften
Bild 1: Thomas Ziegler, Die Große Teekanne, Kunstarchiv Beeskow © VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Bild 2: Michael Zschocher: Mann nimmt seine Augenbinde ab (1945/1985), Öl auf Hartfaser, vor 1989, Kunstarchiv Beeskow © VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Bild 3: Thomas Ziegler, Porträt Sascha, Kunstarchiv Beeskow © VG Bild-Kunst, Bonn 2020


Pressemitteilung zur Ausstellung »Ausgeschlossen. Archäologie in NS-Zwangslagern«

22. Mai 2020, Berlin – Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide zeigt in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege eine Ausstellung mit Artefakten aus den NS-Zwangslagern in Berlin und Brandenburg.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Das Bild zeigt verschiedene Löffel, die bei Ausgrabungen in ehemaligen NS-Zwangslagern gefunden wurden.

Bildunterschrift
Grabungsfunde aus dem Kriegsgefangenenlager Luckenwalde © Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege


Pressemitteilung zur Ausstellung »Acht Wochen eines Jahres. Die NVA im Schloss Doberlug«

20. Mai 2020, Doberlug-Kirchhin – Vom 26. Mai bis 15. November zeigt das Museum Schloss Doberlug im Landkreis Elbe-Elster eine Sonderausstellung zur Zeitgeschichte des barocken Schlosses nach dem Zweiten Weltkrieg.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Das Bild zeigt den Eingang des Schlosses Doberlug als Militärkomplex. Vor dem Tor stehen Soldaten.

Bildunterschrift
Eingang zur Kaserne, 1971 © Stadt Doberlug-Kirchhain


Pressemitteilung zur Ausstellung »Krieg und Frieden in Brandenburg – Frankfurt (Oder) 1945«

16. Mai 2020, Frankfurt (Oder) – Am 17. Mai, dem Internationalen Museumstag, öffnet das Museum Viadrina wieder die Türen und zeigt bis zum 18. Oktober 2020 eine neue Ausstellung über das Ende des Zweiten Weltkrieges in der Stadt an der Oder.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Bildunterschriften
Bild 1: Frankfurt (Oder), Große Scharrnstraße, nach 1945 © Museum Viadrina
Bild 2: Frankfurt (Oder), Sieben Raben, 1948 © Museum Viadrina
Bild 3: Panorama des kriegszerstörten Frankfurt, um 1952 © Museum Viadrina


Pressemitteilung zum Ausstellungsprojekt »Zwischen Krieg und Frieden. Die Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945«

13. Mai 2020, Alt Ruppin – Die Ausstellung im Kornspeicher Neumühle zeigt vom 20. Mai – 29. Juli 2020 Artefakte aus dem Leben sowjetischer Soldaten in Brandenburg. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Das Bild zeigt eine alte Filmrolle. Das Bild zeigt eine alte Gürtelschnalle eines deutschen Soldaten. Ein russischer Soldat hat den Sowjetstern darauf eingeritzt. Das Bild zeigt einen alten, verrosteten Behälter, den Soldaten im Zweiten Weltkrieg als Essgeschirr verwendeten.

Bildunterschrift für alle Bilder
Waldlagerfunde, Foto: Frank Gaudlitz/frank-gaudlitz.de © Kulturland Brandenburg 2020


Pressemitteilung zum Projekt »Spektrale 9: Flüchtlinge – ein zeitloses Feindbild!?«

12. Mai 2020, Luckau – Der Landkreis Dahme-Spreewald und die Stadt Luckau zeigen vom 17. Mai – 17. September 2020 Werke Brandenburger und Berliner Künstler*innen, die sich der Frage widmen, wie Flüchtlinge und Geflüchtete nach 1945 wahrgenommen wurden. Die Werke sind im freien Stadtraum der Stadt Luckau zu besichtigen.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Ein Künstler sprüht Buchstaben auf eine dunkle Folie. Die Buchstaben S P E I sind zu sehen.

Bildunterschrift:
Micha Brendel bei der Vorbereitung seines Kunstwerkes in Luckau © Herbert Schirmer


Pressemitteilung zur Fahrt mit dem Kulturzug / Pociąg do kultury Berlin-Wrocław 
»Wir erinnern uns in Europa… / Europa, wsłuchając sie w naszą historie…«

6. Mai 2020, Berlin – Anlässlich des 75. Jahrestages zum Ende des Zweiten Weltkrieges geht Kulturland Brandenburg gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus Deutschland und Polen auf virtuelle Fahrt mit dem Kulturzug / Pociąg do kultury Berlin-Wrocław.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Das Bild zeigt den Kulturzug der Deutschen Bahn vor blauem Hintergrund mit vielen gelben Sternen. Der Hintergrund symbolisiert die EUEine Frau sitzt auf einem Hocker und vor einem Mikrofon. Links und rechts von ihr stehen zwei Sofa.Ein Mann baut die Tontechnik für die Live-Übertragung des Kulturzuges auf.

Bildunterschriften
Bild 1: Veranstaltungsbanner
Bild 2: Moderatorin Natalie Wasserman bei der Probe zur virtuellen Zugfahrt © Kulturland Brandenburg
Bild 3: Der Techniker bereitet die Aufnahme vor © Kulturland Brandenburg


Presseeinladung zum Ausstellungsprojekt »Branitz 1945. Das fürstliche Erbe in der Stunde Null«
30. April 2020, Cottbus – Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und schloss Branitz lädt am 5. April 2020 zum Pressegespräch und zum Rundgang durch die neue Ausstellung »Branitz 1945. Das fürstliche Erbe in der Stunde Null«, die vom 8. Mai – 30. September gezeigt wird.

Presseeinladung als PDF zum Download

Das Bild zeigt einen Mann, der umringt von anderen Menschen, Lose verteilt.

Bildunterschrift
Verteilung der Flächen des Branitzer Gutes vor dem Schlosseingang am 14. Oktober 1945 © SFPM


Pressemitteilung zu den Tagen der Offenen Ateliers im Land Brandenburg

1. April 2020, Potsdam – Die Tage der Offenen Ateliers im Land Brandenburg, geplant für den 2. und 3. Mai 2020, wurden aufgrund der Corona-Pandemie auf den Herbst verschoben.

Pressemitteilung als PDF zum Download


Pressemitteilung zum Themenjahr »KRIEG und FRIEDEN. 1945 und die Folgen in Brandenburg – Kulturland Brandenburg 2020«

26. März 2020, Berlin – Jahresprogramm, aktuelle Informationen, Pressebilder und Begleitbuch zum Themenjahr auf einen Blick

Pressemitteilung als PDF zum Download


Pressemitteilung zur Gedenkveranstaltung »Krieg und Frieden in Kienitz«

20.02.2020, Kienitz – Veranstaltung zur Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg im Oderbruch

Pressemitteilung als PDF zum Download


Pressemitteilung zum Projekt »was du nicht siehst – abstrakt. Vom Umgang mit der Freiheit nach dem Krieg«

20.01.2020, Strausberg – Kooperationsausstellung zum Themenjahr Kulturland Brandenburg 2020 mit der Sparkasse Märkisch-Oderland
Vom 23. Januar bis 11. Dezember 2020 präsentiert die Sparkasse abstrakte Werke, die auf die Nachahmung der Wirklichkeit verzichten.

Pressemitteilung als PDF zum Download