was du nicht siehst – abstrakt

Strausberg Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Märkisch-Oderland, Große Straße 2-3, Strausberg

Nach dem Ende des Krieges feierte die Kunst ihre zurückgewonnene Freiheit. Max Schwimmer schrieb 1946, dass man ordentlich spüre, wie ungehemmt sich die Talente der neuen Freiheit bedienen und wie wohl ihnen dabei ist. Doch schon bald forderte die offizielle … Weiterlesen

Bruch|Stücke ’45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Brandenburg an der Havel Gedenkstätten Brandenburg an der Havel Anton-Saefkow-Allee 22, Brandenburg an der Havel

Die Ausstellung »Bruch|Stücke '45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg« muss aufgrund der Corona-Pandemie vorerst verschoben werden! Ein Stück Landkarte, ein Foto beschriftet mit »Freiheitslager«, eine Tasse — Dinge, Bilder, Dokumente zufällig übriggeblieben, sorgfältig aufbewahrt oder sachlich archiviert: Insgesamt … Weiterlesen

Branitz 1945. Das fürstliche Erbe in der Stunde Null

Cottbus Park und Schloss Branitz, Marstall, Robinienweg 5, Cottbus

Die Bodenreform von 1945 ordnete die Eigentumsverhältnisse in Ostdeutschland nach dem Krieg neu. Unter der Losung »Junkerland in Bauernhand« wurde Großgrundbesitz über 100 ha enteignet. Davon betroffen war auch Familie Pückler in Branitz, deren Park und Schloss ins Eigentum der … Weiterlesen

Kunst der Erinnerung – Krieg, Befreiung, Freundschaft in Bildern aus dem Kunstarchiv Beeskow

Eisenhüttenstadt Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert-Allee 3, Eisenhüttenstadt

Aus Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus zeigt das Kunstarchiv Beeskow eine Auswahl von Gemälden und Grafiken, die sich mit den Themen »Krieg, Befreiung, Freundschaft« befassen. Diese drei Themen besaßen zentrale Bedeutung für das künstlerische Schaffen in der … Weiterlesen

Krieg und Frieden in Brandenburg. Frankfurt (Oder) 1945

Frankfurt (Oder) Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, Frankfurt (Oder)

Bis 1945 ist Frankfurt (Oder) unumstritten die Hauptstadt Ostbrandenburgs. Als Verwaltungs- und Militärstandort kommt der Stadt eine wichtige Bedeutung in der Geschichte von Krieg und Gewalt zwischen 1939-1945 zu, die in der Sonderausstellung reflektiert wird. Exemplarisch lassen sich hier die … Weiterlesen

Bruch|Stücke ’45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Wittstock/Dosse Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald Belower Damm 1, Wittstock/Dosse

Die Ausstellung »Bruch|Stücke '45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg« muss aufgrund der Corona-Pandemie vorerst verschoben werden! Ein Stück Landkarte, ein Foto beschriftet mit "Freiheitslager", eine Tasse - Dinge, Bilder, Dokumente zufällig übrig geblieben, sorgfältig aufbewahrt oder sachlich archiviert: … Weiterlesen

Zwischen Krieg und Frieden. Die Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945

Neuruppin OT Alt Ruppin Kornspeicher Neumühle Neumühle 3, Neuruppin OT Alt Ruppin

Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende entdeckten Archäologen in Brandenburgs Wäldern bislang unbekannte Hinterlassenschaften aus der Zeit unmittelbar nach dem Kampf um Berlin. Vielerorts finden sich noch heute rechteckige Gruben, militärisch exakt entlang der Waldwege aufgereiht. Diese Eingrabungen waren Reste … Weiterlesen

Acht Wochen eines Jahres. Die NVA im Schloss Doberlug

Doberlug-Kirchhain Museum Schloss Doberlug, Schlossplatz 1, Doberlug-Kirchhain

Mit dem Einmarsch der Roten Armee im April 1945 begann für Schloss Doberlug eine neue Zeit. Das ehemalige Renaissanceschloss, dass im 19. und 20. Jahrhundert als Gerichts-, Forst- und Steueramt und zuletzt als Gefängnis gedient hatte, wurde von der sowjetischen … Weiterlesen

Ausgeschlossen – Archäologie der NS-Zwangslager

Berlin Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Britzer Str. 5, Berlin

Kämme, Löffel, Essnäpfe und Stacheldraht – archäologische Funde erzählen vom Leben und Überleben, aber auch vom Sterben in den nationalsozialistischen Zwangslagern. Seit den 1990er Jahren werden an ehemaligen Lagerstandorten in Berlin und Brandenburg archäologische Grabungen durchgeführt und massenweise Funde geborgen.Die … Weiterlesen

Spiegel der Gesellschaft. Stadtplanungen in Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel Paulinerstraße 10/11, Brandenburg an der Havel

Die 31 Städte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen überstanden den Zweiten Weltkrieg größtenteils unzerstört. Mit dem Ausstellungsprojekt werden wichtige Entwicklungsphasen und Meilensteine der letzten 75 Jahre betrachtet. In sechs Städten werden zeitgeschichtliche Ereignisse und Prozesse der unmittelbaren Nachkriegszeit, der … Weiterlesen

Feuer & Flamme

Guben Stadt- und Industriemuseum Guben Gasstraße 5, Guben

Krieg und Frieden bestimmten seit jeher den Küchenalltag. In Kriegszeiten fehlt das tägliche Brot und auch die Töpfe bleiben leer. Die Ausstellung thematisiert die prekäre Versorgungslage während des Ersten Weltkrieges ebenso wie den »wehrhaften NS-Haushalt« mit Eintopfgerichten und Resteverwertung, die … Weiterlesen

Zerstört und doch Bewahrt: Historischer Stadtkern der Nachkriegszeit

Bad Belzig Rathaus Bad Belzig, Wiesenburger Str. 6, Bad Belzig

Die 31 Städte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen überstanden den Zweiten Weltkrieg größtenteils unzerstört. Mit dem Ausstellungsprojekt werden wichtige Entwicklungsphasen und Meilensteine der letzten 75 Jahre betrachtet. In sechs Städten werden zeitgeschichtliche Ereignisse und Prozesse der unmittelbaren Nachkriegszeit, der … Weiterlesen

In Trümmern. Prenzlau 1945 – gerettet. bewahrt. erinnert

Prenzlau Kulturhistorisches Museum im Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, Prenzlau

Ende April 1945 war von der Stadt Prenzlau, der einstigen »Perle der Uckermark«, nicht mehr als eine gewaltige Schutthalde geblieben, aus der nur die Türme der Kirchenruinen emporragten. Dass es dennoch gelang, große Teile seiner musealen Sammlungen zu retten, grenzt … Weiterlesen

Restauriert, saniert und wiederbelebt: Doberluger Baugeschichten

Doberlug-Kirchhain Museum Schloss Doberlug, Schlossplatz 1, Doberlug-Kirchhain

Die 31 Städte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen überstanden den Zweiten Weltkrieg größtenteils unzerstört. Mit dem Ausstellungsprojekt werden wichtige Entwicklungsphasen und Meilensteine der letzten 75 Jahre betrachtet. In sechs Städten werden zeitgeschichtliche Ereignisse und Prozesse der unmittelbaren Nachkriegszeit, der … Weiterlesen

Potsdamer Konferenz 1945. Die Neuordnung der Welt

Potsdam Schloss Cecilienhof, Im Neuen Garten 11, Potsdam

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) zeigt aus Anlass des 75. Jahrestages der Potsdamer Konferenz vom 23. Juni bis 1. November 2020 im Schloss Cecilienhof eine Ausstellung über das folgenreiche Treffen der Staatschefs Harry S. Truman (USA), Josef … Weiterlesen

Wie im Bilderbuch? Die Nachkriegszeit im Kinderbuch

Kleßen-Görne Kinderbuchmuseum im Havelland Schulweg 2, Kleßen-Görne

Mit Büchern aus der Sammlung »Thiedig Berlin« wird dargestellt, wie die Kinderliteratur der Realität der Nachkriegszeit begegnete. Kurz nach 1945 stand in Text und Stil Konventionelles hoch im Kurs, wurde Kindern eine »heile Welt« vor Augen geführt. Formale und inhaltliche … Weiterlesen

Was alte Postkarten erzählen

Wusterhausen/Dosse Rathaus Wusterhausen Am Markt 1, Wusterhausen/Dosse

Die 31 Städte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen überstanden den Zweiten Weltkrieg größtenteils unzerstört. Mit dem Ausstellungsprojekt werden wichtige Entwicklungsphasen und Meilensteine der letzten 75 Jahre betrachtet. In sechs Städten werden zeitgeschichtliche Ereignisse und Prozesse der unmittelbaren Nachkriegszeit, der … Weiterlesen

Kriegergedächtnismale in den Kirchen der Prignitz

Perleberg Stadt- und Regionalmuseum Perleberg Mönchort 7 — 11, Perleberg

In den Kirchen der Prignitz schlummern bisher kaum wahrgenommene Zeugnisse einer vergangenen, kriegerischen Zeit: die Kriegergedächtnismale. Die Ausstellung im Museum Perleberg erforscht ihre Geschichte und ihre Botschaften. Gefragt wird, ob sich nach 1945 ein gewandelter Umgang mit den historischen Kriegergedächtnismalen … Weiterlesen

Denkmal an den Krieg: Monumente in Friedenszeiten

Rathaus Altlandsberg, Berliner Allee 6, 15345 Altlandsberg Rathaus Altlandsberg, Berliner Allee 6, Altlandsberg

Die 31 Städte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen überstanden den Zweiten Weltkrieg größtenteils unzerstört. Mit dem Ausstellungsprojekt werden wichtige Entwicklungsphasen und Meilensteine der letzten 75 Jahre betrachtet. In sechs Städten werden zeitgeschichtliche Ereignisse und Prozesse der unmittelbaren Nachkriegszeit, der … Weiterlesen

Szenische Lesung »ABGESANG« von Walter Kempowski

Potsdam Museum Alexandrowka – Russische Kolonie 2, Potsdam

Deutschland, 8. Mai 1945:Der Wahnsinn des Zweiten Weltkrieges ist beendet, die Waffen schweigen, doch die Menschen trauen der unheimlichen Stille nicht. Militärs und Zivilisten, Politiker und Künstler, Kriegsgefangene und Überlebende des Holocaust, Sieger und Besiegte, Täter und Opfer schildern in … Weiterlesen

Ein Tuch der Heimaten

Bad Freienwalde OT Altranft Oderbruch Museum Altranft Am Anger 27, 16529 Bad Freienwalde OT Altranft, Bad Freienwalde OT Altranft

In der Altranfter Patronatskirche schwebt ein großes Tuch, genäht aus einzelnen Taschentüchern. Verwoben mit Text und Ton bildet sich um dieses Tuch ein besonderer Raum. Die Installation »Ein Tuch der Heimaten« von Antje Scholz und Julius Breitenfeld fragt, was Heimat … Weiterlesen

Putin in Altranft

Bad Freienwalde OT Altranft Oderbruch Museum Altranft Am Anger 27, 16529 Bad Freienwalde OT Altranft, Bad Freienwalde OT Altranft

Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen bilden einen wesentlichen Teil der Landschaftsgeschichte im Oderbruch: Flucht, Vertreibung, Heimatsuche, Wiederaufbau unter kommunistischen Vorzeichen und die Kollektivierung der Landwirtschaft oder die Anwesenheit der Sowjetarmee. All dies hat sich eingeschrieben in den Raum und … Weiterlesen

Friede, Freude … Eierkuchen?

Cartoonmuseum Brandenburg, Nonnengasse 3, 15926 Luckau, Deutschland Nonnengasse 3, Luckau

Das Cartoonmuseum mit seiner Sammlung »Museen für Humor und Satire« präsentiert in seinem vorläufigen Domizil letztmalig eine Sonderausstellung mit ca. 160 Originalzeichnungen und Dokumenten zum Themenjahr »KRIEG und FRIEDEN«. Wohl kaum ein Kunstgenre ist besser geeignet, Geschichte begreifbarer zu erzählen, … Weiterlesen

Sacrow – Das verwundete Paradies

Potsdam OT Sacrow Schloss Sacrow Krampnitzer Straße 33, Potsdam OT Sacrow

Der gesellschaftlich-politische Wandel, mit all den daraus resultierenden Wunden in Ost-Deutschland, spiegelt sich in Sacrow beispielhaft wieder. Besonders die beiden Diktaturen in Deutschland haben sich auf den Ort verheerend ausgewirkt. Betrachtet man Sacrow heute, ist von diesen Wunden der Deutschen … Weiterlesen

Bruch|Stücke ’45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Potsdam Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam Leistikowstraße 1, Potsdam

Ein Stück Landkarte, ein Foto beschriftet mit "Freiheitslager", eine Tasse - Dinge, Bilder, Dokumente zufällig übrig geblieben, sorgfältig aufbewahrt oder sachlich archiviert: Insgesamt 45 Bruch|Stücke aus dem Jahr 1945 bilden 2020 den Ausgangspunkt von fünf Ausstellungen an fünf verschiedenen Orten … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Bruch|Stücke ’45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Fürstenberg/Havel Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück Straße der Nationen, Fürstenberg/Havel

Ein Stück Landkarte, ein Foto beschriftet mit "Freiheitslager", eine Tasse - Dinge, Bilder, Dokumente zufällig übrig geblieben, sorgfältig aufbewahrt oder sachlich archiviert: Insgesamt 45 Bruch|Stücke aus dem Jahr 1945 bilden 2020 den Ausgangspunkt von fünf Ausstellungen an fünf verschiedenen Orten … Weiterlesen

Komme Bald! Ein Eisenbahntheater über Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Lagern

Frankfurt (Oder) Lokwerkstatt, Briesener Str. 6, Frankfurt (Oder)

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges rückt das Theater »Das Letzte Kleinod« das Schicksal deutscher Kriegsheimkehrer aus sowjetischen Strafgefangenenlagern in den Fokus eines Theaterprojektes. Dieses Kapitel russisch-deutscher Geschichte wird in KOMME BALD! von russischen und deutschen Künstler*innen aufgearbeitet. … Weiterlesen

Szenische Lesung »ABGESANG« von Walter Kempowski

Potsdam Museum Alexandrowka – Russische Kolonie 2, Potsdam

Der Wahnsinn des Zweiten Weltkrieges ist beendet, die Waffen schweigen, doch die Menschen trauen der unheimlichen Stille nicht. Militärs und Zivilisten, Politiker und Künstler, Kriegsgefangene und Überlebende des Holocaust, Sieger und Besiegte, Täter und Opfer schildern in Notizen, Tagebucheintragungen und … Weiterlesen

Wiepersdorf zwischen Krieg und Frieden

Wiepersdorf (Niederer Fläming) Schloss Wiepersdorf Bettina-von-Arnim-Straße 13, Wiepersdorf (Niederer Fläming)

75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg widmet sich der Brandenburger Dokumentarfilmregisseur Sebastian Eschenbach der Geschichte des Ortes Wiepersdorf und dessen Schloss im Niederen Fläming.In einer Videoinstallation erkundet er gesellschaftliche, historische, geografische, politische, künstlerische und menschliche Zwischenräume in vier Kapiteln: Zwischen … Weiterlesen

Bruch|Stücke ’45 von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg

Oranienburg Schloßplatz 1, Oranienburg

Ein Stück Landkarte, ein Foto beschriftet mit "Freiheitslager", eine Tasse - Dinge, Bilder, Dokumente zufällig übrig geblieben, sorgfältig aufbewahrt oder sachlich archiviert: Insgesamt 45 Bruch|Stücke aus dem Jahr 1945 bilden 2020 den Ausgangspunkt von fünf Ausstellungen an fünf verschiedenen Orten … Weiterlesen

Szenische Lesung »ABGESANG« von Walter Kempowski

Potsdam Museum Alexandrowka – Russische Kolonie 2, Potsdam

Der Wahnsinn des Zweiten Weltkrieges ist beendet, die Waffen schweigen, doch die Menschen trauen der unheimlichen Stille nicht. Militärs und Zivilisten, Politiker und Künstler, Kriegsgefangene und Überlebende des Holocaust, Sieger und Besiegte, Täter und Opfer schildern in Notizen, Tagebucheintragungen und … Weiterlesen

Im Schatten der Erinnerung

Eisenhüttenstadt Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert-Allee 3, Eisenhüttenstadt

Anlässlich des 79. Jahrestages des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion veranstaltet das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR ein Symposium zur verweigerten Erinnerung an die 1941 — 1945 im Gewahrsam der Wehrmacht umgekommenen sowjetischen Kriegsgefangenen. Unter den 25 Millionen sowjetischen Opfern waren … Weiterlesen

Fremd(e) in der Heimat – Heimat in der Fremde

Potsdam Urania Wilhelm Foerster Potsdam e. V. Gutenbergstraße 71 — 72, Potsdam

Der Zweite Weltkrieg und insbesondere die Kriegsereignisse um 1944/45 lösten Migrationsströme aus, die alles Bisherige übertrafen. Im Fokus des Themenkomplexes Krieg und Frieden soll die Bevölkerungsentwicklung in Brandenburg untersucht werden. Im Rahmen einer offenen Tagung werden u. a. folgende Fragen … Weiterlesen

Kalter Krieg in der Provinz

Luckau Niederlausitz-Museum Luckau, Nonnengasse 1, Luckau

Der Begriff »Kalter Krieg« weckt zuerst einmal Erinnerungen an das amerikanisch-sowjetische Wettrüsten, an die Aufteilung der Welt in »Blöcke«, an Kubakrise und Vietnamkrieg, an den Eisernen Vorhang in Europa. Vor allem in der Nachkriegszeit verhärtete sich der Ost-West-Konflikt zwischen den … Weiterlesen

Früher Sperrzone – Heute Ausflugsziel

Bad Belzig SteinTherme Bad Belzig, Am Kurpark 15, Bad Belzig

Im Fläming können sich Besucher*innen heutzutage vielerorts auf die Spuren der deutschen Nachkriegsgeschichte begeben. Früher waren diese Plätze Sperrzonen, hinter deren Mauern Militärübungen stattfanden. Erst nach 1994, dem Jahr des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte, wurden einige dieser Anlagen der Öffentlichkeit … Weiterlesen

Von Sibirien nach Słubice

Frankfurt (Oder) Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, Frankfurt (Oder)

Das Museum Viadrina, das Institut für angewandte Geschichte - Gesellschaft und Wissenschaft im Dialog e.V. und das Deutsche Kulturforum östliches Europa laden Sie zur Veranstaltungsreihe »Bahnhof Europas. Frankfurt (Oder) 1945« herzlich ein. Mit fünf Veranstaltungen in Frankfurt (Oder) und Potsdam, … Weiterlesen

Kriegskinder – Erbauer einer Stadt

Schwedt/Oder Rathaus der Stadt Schwedt, Rathausfoyer Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 5, Schwedt/Oder

Die Ausstellung im Schwedter Rathaus stellt die »Kriegskinder« in filmischen Portraits vor. Es war ihre Generation, die das Erdölverarbeitungswerk und die Stadt Schwedt in den 1960er-Jahren mit aufgebaut hat und noch heute dort lebt. Bei dieser Aufbaugeneration handelt es sich … Weiterlesen

Die Russen sind da! Frankfurt (Oder) in den ersten beiden Nachkriegsjahren

Frankfurt (Oder) Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, Frankfurt (Oder)

Das Museum Viadrina, das Institut für angewandte Geschichte - Gesellschaft und Wissenschaft im Dialog e.V. und das Deutsche Kulturforum östliches Europa laden Sie zur Veranstaltungsreihe »Bahnhof Europas. Frankfurt (Oder) 1945« herzlich ein. Mit fünf Veranstaltungen in Frankfurt (Oder) und Potsdam, … Weiterlesen

Europe on the Move. Frankfurt (Oder) 1945

Potsdam Schloss Cecilienhof Im Neuen Garten, Potsdam

Die zunächst weitestgehend von Kriegshandlungen verschonte Stadt Frankfurt (Oder) wurde 1945 massiv von den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs getroffen. Zum einen fiel das über Jahrhunderte gewachsene historische Stadtzentrum in wenigen Wochen Kriegseinwirkungen und Brandstiftungen zum Opfer. Zum anderen wurde Frankfurt … Weiterlesen

Neue Heimat?

Cottbus Staatstheater Cottbus, Großes Haus Schillerplatz 1, 03046 Cottbus, Cottbus

Die Reihe »Neue Heimat?!« des FilmFestival Cottbus behandelt nicht nur Vertreibungserfahrungen der letzten Kriegsmonate und nach Kriegsende, sondern auch grenzübergreifende Neuansiedlungserfahrungen in Brandenburg und im Lebuser Land. Im nunmehr westlichen Polen ging es darum, die zerstörte Infrastruktur in ganzen Landstrichen … Weiterlesen

Früher Sperrzone – Heute Ausflugsziel

Trebbin OT Blankensee NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal Glauer Tal 1, Trebbin OT Blankensee

Im Fläming können sich Besucher*innen heutzutage vielerorts auf die Spuren der deutschen Nachkriegsgeschichte begeben. Früher waren diese Plätze Sperrzonen, hinter deren Mauern Militärübungen stattfanden. Erst nach 1994, dem Jahr des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte, wurden einige dieser Anlagen der Öffentlichkeit … Weiterlesen

Bürgermeisterinnen, Ärztinnen, Archivarinnen. Die Frauen in Frankfurt 1945 und in den ersten Nachkriegsjahren

Frankfurt (Oder) Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, Frankfurt (Oder)

Nach dem Kriegsende übernahmen Frauen in der deutschen Gesellschaft in einer Weise Verantwortung in der Öffentlichkeit, wie kaum jemals zuvor. Da viele (Ehe-) Männer entweder gefallen oder in Kriegsgefangenschaft waren, mussten sich Frauen, häufig auf sich allein gestellt, im Alltag … Weiterlesen

Früher Sperrzone – Heute Ausflugsziel

Jüterbog Stadtbibliothek im Kulturquartier Mönchenkloster Mönchenkirchplatz 4, Jüterbog

Im Fläming können sich Besucher*innen heutzutage vielerorts auf die Spuren der deutschen Nachkriegsgeschichte begeben. Früher waren diese Plätze Sperrzonen, hinter deren Mauern Militärübungen stattfanden. Erst nach 1994, dem Jahr des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte, wurden einige dieser Anlagen der Öffentlichkeit … Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.