Das Buch zum Themenjahr 2008


Stoffwechsel.
Brandenburg und Berlin in Bewegung


Metropolen haben Konjunktur. Die großen Städte faszinieren mit ihrer Vielfalt und ihrer unverwechselbaren Lebensart. Die Politik setzt auf Metropolregionen und hofft, das Land im Windschatten der Großstädte mitzuziehen. Doch ist überall, wo Metropole draufsteht, auch Metropole drin? Ist alles, was am Rande der Großstädte steht, tatsächlich auch Provinz? Wie aktuell ist der Gegensatz zwischen Provinz und Metropole wirklich, der vor allem in Berlin und Brandenburg noch immer die Gemüter bewegt?

Geschichte, Künste, Architektur, Geografie – der Band „Stoffwechsel. Brandenburg und Berlin in Bewegung“ nähert sich dem Thema von verschiedenen Seiten. Im Mittelpunkt stehen dabei jene Menschen, die die brandenburgische „Provinz“ zu einem spannenden Ort und einem Labor für das Leben jenseits der großen Metropolen machen. Die hier beheimateten Künstler und Raumpioniere, Architekten und Pendler leben ihre regionale Identität – „Stoffwechsel“ ist längst mehr als Verkehr und der bloße Austausch von Gütern. Fotografien von Jürgen Hohmuth bereichern den Band mit spannungsvollen Bildstrecken.

Herausgegeben von Kulturland Brandenburg e.V.
192 Seiten mit 123 farbigen Abbildungen und 13 SW-Abbildungen, Hardcover
Verlag Koehler und Amelang
ISBN 978-3-7338-0365-0
16,90 €