„Zwischen Pfarrhaus und Ratssaal. Die Reformation im Amt Mühlberg“

Ausstellungseröffnung
22.04.2017, 16:00 Uhr
Mühlberg

Am Samstag, den 22. April 2017, um 16 Uhr, wird im Museum Mühlberg 1547 die Ausstellung „Zwischen Pfarrhaus und Ratssaal. Die Reformation im Amt Mühlberg“ eröffnet.
Das 2015 neu eröffnete Museum Mühlberg 1547 blickt mit einer Sonderausstellung zum 500. Jubiläum der Reformation auf das Glaubens- und Alltagsleben der Mühlberger zurück. 1539/40 nahmen sie, mehr oder weniger durch amtliche Verordnung, den neuen Glauben an. Mühlberg gehörte damals zum albertinischen Sachsen, wo Herzog Heinrich der Fromme die Reformation einführte. Die Ausstellung befasst sich jedoch nicht nur mit der Reformationszeit, sondern fragt auch, wie sich das christliche Alltagsleben über die Jahrhunderte entwickelte.

Mehr erfahren »

Begrüßung
Christian Heinrich-Jaschinski, Landrat des Landkreises Elbe-Elster
Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH │ Kulturland Brandenburg
Führung von Dr. Lars-Arne Dannenberg, Kurator der Ausstellung
Musikalische Begleitung durch das Flötentrio der Kreismusikschule Gebrüder Graun des Landkreises Elbe-Elster

Termin: Sa, 22. April 2017, 16 Uhr
Laufzeit: 23. April bis 5. November 2017
Öffnungszeiten: April bis September: Di-So 10.00 – 18.00 Uhr
Oktober bis März: Di-So 10.00 – 17.00 Uhr
Ort: Museum Mühlberg 1547
Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!