Himmel und Erde – Reloaded. Ein installativer Raumkörper von Susanne Pomrehn

Ausstellungseröffnung
02.07.2017, 17 Uhr
Potsdam

Am Sonntag, dem 2. Juli 2017, um 17.00 Uhr, eröffnete der Kunstverein KunstHaus Potsdam die Ausstellung „Himmel und Erde – Reloaded. Ein installativer Raumkörper von Susanne Pomrehn“.
Mit ihrem installativen Raumkörper richtet die Berliner Künstlerin Susanne Pomrehn den Fokus auf die medialen Aspekte der Person Martin Luthers und seines Wirkens.
Die Künstlerin seziert – im wahrsten Sinne des Wortes – mit dem Skalpell ihr Grundmedium, die Fotografie. Analytisch und dekonstruktivistisch entfernt sie und fügt wieder hinzu. Die entnommenen Teile werden in neuer Konstellation angeordnet.
Dabei entsteht ein skulpurales Werk von hoher ästhetischer Kraft, das den gesamten Ausstellungsraum im KunstHaus Potsdam erfüllt.
Der Besucher kann die raumgreifende Installation erkunden und entdeckt so
immer neue Assoziationsmöglichkeiten.

Barbara Straka, Kunsthistorikerin, führte die Gäste in die Ausstellung ein.
Die Eröffnungsrede von Barbara Straka können Sie hier nachlesen.
Am 16. Juli und am 6. August, jeweils um 15 Uhr, sowie am 27. August, um 17 Uhr, ist die Künstlerin Susanne Pomrehn im Rahmen eines Künstlergesprächs vor Ort.

Mehr erfahren »

Laufzeit: 04. Juli bis 27. August 2017
Ort: Kunstverein KunstHaus Potsdam
Ulanenweg 9, 14469 Potsdam
Öffnungszeiten: Di 11.00 – 15.00 Uhr, Mi – Fr 11.00 – 18.00 Uhr,
Sa & So 12.00 – 17.00 Uhr
Eintritt frei

Wir freuen uns über Ihren Besuch!