Seilzeitalter. Das löbliche Gewerck der Seyler zu Kirchhayn und in der Welt

Ausstellungseröffnung
09.07.2016, 15 Uhr
Doberlug-Kirchain

Seilerinnungspokal von 1674 Privatsammlung Seilerei Langmann, Doberlug Kirchhain Foto: Seilerei Langmann, Doberlug-Kirchhain, Leihgabe der Familie Langmann an das Weissgerbermuseum Doberlug-Kirchhain seit 16.01.1962.

Die ältesten Funde von Schnüren, Seilen und Netzen im Moor bei Friesack/Havelland datieren um 9.000 bis 10.000 vor der Zeitrechnung.
Das „löbliche Gewerck der Seyler zu Kirchhayn“ gab sich 1674 seinen Innungspokal. Aber schon über 100 Jahre zuvor, im Jahr 1549, erschien das Seilergewerk mit den Innungsartikeln in den Archiven von Kirchhain.

Mehr erfahren »

Die Ausstellung präsentiert Maschinen, Werkzeuge und Materialien der Handseilerei und des Drahtseilspleißens. Sie erzählt die Geschichte der kleinen Langmann’schen Handseilerei und stellt die Herstellungstechniken von Hanf- und Drahtseilen vor. Kurze Filme und Fotos geben Einblick in das Seilerhandwerk in China oder Tibet.

Eine Einführung in die Ausstellung gibt am 9. Juli Seilermeister Rainer Langmann. Danach können Sie die Ausstellung bis zum 19. November 2016 im Museum Schloss Doberlug besuchen.