Philosophie

Kulturland Brandenburg hat sich das Motto „Brandenburg neu entdecken. Mit uns!“ auf die Fahnen geschrieben. Denn das Bundesland hat viel Abwechslungsreiches zu bieten. Diese kulturelle und regionale Vielfalt möchte Kulturland Brandenburg den Bewohnern und Gästen des Landes näher bringen. Dazu konzipiert und organisiert die kulturelle Dachmarke zu einem jährlich wechselnden Thema in Kooperation mit zahlreichen Partnern künstlerische und kulturelle Projekte in Brandenburg, insbesondere an den Schnittstellen zu Wissenschaft, Tourismus und Bildung.

Ein wesentlicher konzeptioneller Anspruch ist es, die Themen sowohl unter historischen, als auch unter zeitgeschichtlichen und aktuellen Aspekten zu betrachten. In den verschiedenen Projekten bildet sich dann das jeweilige Thema in Persönlichkeiten, authentischen Orten und Ereignissen sowie in den sozialen, gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Zusammenhängen in Brandenburg ab.

Die bisherigen Themen waren:

1998 „Fontane / Die Zisterzienser in Brandenburg“
1999 „Brandenburg und das Haus Oranien“
2000 „Stationen der Industriekultur“
2001 „300 Jahre Preußen“
2002 „Romantik“
2003 „Europa ist hier!“
2004 „Landschaft und Gärten“
2005 „Der Himmel auf Erden. 1000 Jahre Christentum in Brandenburg“
2006 „Horizonte. Kulturland Brandenburg 2006 | Baukultur“
2007 Fokus Wasser | Kulturland Brandenburg 2007″
2008 „Provinz und Metropole – Metropole und Provinz“
2009 „Freiheit. Gleichheit. Brandenburg. Demokratie und Demokratiebewegungen“
2010 „Mut & Anmut. Frauen in Brandenburg – Preußen“
2011 Licht | Spiel | Haus – moderne in film. kunst. baukultur.
2012 „KOMMT ZUR VERNUNFT! Friedrich der Zweite von Preuszen“
2013 „spiel und ernst – ernst und spiel. kindheit in brandenburg“
2014 „PREUSSEN – SACHSEN – BRANDENBURG. nachbarschaften im wandel“
2015 „gestalten – nutzen – bewahren. Landschaft im Wandel“

Kulturland Brandenburg versteht sich als ein Netzwerk der kulturellen Netzwerke. Die kulturellen Akteure im Land können über eine zentrale Plattform in fachlichen Austausch treten und sich nachhaltig regional sowie thematisch vernetzen. Dabei setzt Kulturland Brandenburg Schnittstellen sowohl zwischen den Akteuren im Land Brandenburg, als auch zwischen Aktivitäten des Landes mit Projekten und Einrichtungen anderer Bundesländer, aber auch im internationalen Kontext.

Weitere zentrale Aufgaben von Kulturland Brandenburg stellen ebenso das übergreifende Marketing für die Themenjahre sowie die Unterstützung der Akteure vor Ort bei der Umsetzung ihrer Projekte dar. Darüber hinaus berät Kulturland Brandenburg die Projekte inhaltlich-fachlich, aber auch im Hinblick auf die Akquise von Drittmitteln.