Literatur im Herrenhaus

Lesung
Ulrich Noethen liest Leo Tolstoi
27. September 2015, 16.00 Uhr
Kleßen

Ulrich Noethen liest Leo Tolstoi im Schloss Klessen, Foto: Christoph Wichtmann

Am Sonntag, dem 27. September 2015, fand im Schloss Klessen die vierte und letzte Lesung der Reihe „Literatur im Herrenhaus“ statt. Der Schauspieler Ulrich Noethen präsentierte „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi. Der Roman stellt unter einem Brennglas die Zeit von 1805 bis 1812 aus russischer Sicht dar: Das gesellschaftliche Leben in Moskau und Petersburg, in dem Geld und Ansehen, Liebe, Enttäuschung und Macht im Mittelpunkt stehen, bilden die Bühne für Tolstois zeitlosen Roman.

Mehr erfahren »

Schloss Klessen, Foto: René GranzowDas Brandenburgische Literaturbüro präsentierte 2015 Lesungen an besonderen Orten im Havelland. Die Schlösser und Herrenhäuser in Nennhausen, Klessen, Plaue und Ziethen boten für die Lesereihe ein einmaliges architektonisches und stilvolles Ambiente. Die behutsame und oft aufwendige Sanierung dieser Häuser durch ihre Besitzer sowie ihre gegenwärtige Nutzung schaffen eine ideale Voraussetzung dafür. Nicht zuletzt gibt es zahlreiche Bezüge zur märkischen Literaturgeschichte, denn die Orte sind eng mit den Namen Theodor Fontane, Friedrich de la Motte-Fouqué oder Heinrich von Kleist verbunden. Die zum Teil nach historischen Vorbildern sanierten oder neu gestalteten Parkanlagen und Gärten sind inzwischen ein beliebtes Ausflugsziel für viele Besucher geworden.

Ulrich Noethen studierte 1985 bis 1987 Schauspiel in Stuttgart. Engagements führten ihn ans Schauspiel Köln und nach Berlin. Seine erste Rolle im Kino hatte er 1997 in „Comedian Harmonists“. Dafür erhielt er 1998 den Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller. Neben zahlreiche Kino- und Fernsehproduktionen arbeitet Noethen als Sprecher für eine Vielzahl von Hörbuch- und Hörspielproduktionen. Für den rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg sprach Ulrich Noethen 2009 Leo Tolstois „Krieg und Frieden“ in ungekürzter Fassung für ein 54 CDs umfassendes Hörbuch ein. Auch „Anna Karenina“ hat er vollständig eingelesen. Für seine zahlreichen Rollen wurde Noethen mehrfach ausgezeichnet: dem Deutschen Fernsehpreis (2006), der Goldenen Kamera (2006) sowie dem Adolf-Grimme-Preis (2009 und 2010).

Eine Veranstaltungsreihe des Brandenburgischen Literaturbüros im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2015 „gestalten – nutzen – bewahren. Landschaft im Wandel“.

Termin: Sonntag, 27. September 2015, 16.00 Uhr
Ort: Schloß Klessen, Lindenplatz 1, 14728 Kleßen
Kartenreservierung: Telefon: 033235-290044, E-Mail: info@schloss-klessen.de
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro
Information: Brandenburgisches Literaturbüro, Katarzyna Zorn
Telefon: 0331-2804103
E-Mail: blb@literaturlandschaft.de
www.literaturlandschaft.de