Einfach. Natürlich. Leben – Lebensreform in Brandenburg 1890-1939

Ausstellungseröffnung
09. Juli 2015, 18.00 Uhr
Potsdam

Ausstellungseröffnung "Einfach. Natürlich. Leben – Lebensreform in Brandenburg 1890-1939" im Haus der Brandenburgisch-Preußischen GeschichteAm 09. Juli 2015 wurde mit zahlreichen Gästen die Ausstellung „Einfach. Natürlich. Leben – Lebensreform in Brandenburg 1890-1939“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam eröffnet. Die Sonderschau stellt die Lebensreformbewegung in Brandenburg mit ihren zentralen Strömungen Naturheilkunde, Vegetarismus, Nacktkultur und Siedlungsbewegung vor.

Mehr erfahren »

Ausstellungseröffnung "Einfach. Natürlich. Leben – Lebensreform in Brandenburg 1890-1939" im Haus der Brandenburgisch-Preußischen GeschichteZeitlich reicht der Bogen vom Jahr 1890, in dem der Friedrichshagener Dichterkreis entstand, über die Blütezeit der Siedlungen, Vereine und Einzelinitiativen in den 1920er und 30er Jahren bis zur Reformschule Adolf Reichweins in Tiefensee 1933 bis 1939. Unter der Herrschaft des Nationalsozialismus wurde auch die Lebensreformszene gleichgeschaltet und ihr damit der Lebensnerv genommen.

Die Ausstellung verfolgt die Spuren der Lebensreform in Brandenburg nach einem topografischen Prinzip. In 15 Stationen werden Orte und Menschen vorgestellt, die – teils vergessen, teils noch heute bekannt – alternativen Lebensweisen auf unterschiedlichste Weise Raum gaben.

Ausstellungseröffnung "Einfach. Natürlich. Leben – Lebensreform in Brandenburg 1890-1939" im Haus der Brandenburgisch-Preußischen GeschichteZahlreiche Fotografien, Gemälde, Grafiken, zeitgenössische Bücher und Zeitschriften, Gebrauchsgegenstände, Kunsthandwerk und Filme werden präsentiert. Sie illustrieren das vielfältige weltanschauliche, ästhetische und alltagspraktische Repertoire der Lebensreformbewegung in Brandenburg.

Ein umfangreiches Begleitprogramm wird mit Führungen, Vorträgen, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Filmen und einer URANIA-Busexkursion Gelegenheit bieten, lebensreformerische Ideen näher kennen zu lernen und deren Aktualität im literarischen und kulturellen Diskurs der Gegenwart zu reflektieren.

Zur Ausstellung erscheint das BegleitbuchEinfach. Natürlich. Leben. Lebensreform in Brandenburg 18901939
Herausgegeben von Christiane Barz im Auftrag des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Verlag für Berlin-Brandenburg
184 Seiten, 130 Abbildungen, Klappenbroschur, Format: 22,0 x 27,0 cm
ISBN 978-3-945256-23-7
Preis im Buchhandel: 24,99 Euro | Preis im Museumsshop: 19 Euro

Ein Projekt im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2015 „gestalten – nutzen – bewahren. Landschaft im Wandel“.

Besucheradresse: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9 | 14467 Potsdam
Infotelefon: 0331/62085-50 | E-Mail: info@hbpg.de
Öffnungszeiten: Di–Do 10–17 Uhr, Fr–So und an Feiertagen 10–18 Uhr
Eintritt; 6 Euro/erm. 4 Euro, freitags 4 Euro
Link: www.hbpg.de