Eine Stadt bereitet sich auf ein Fest vor. 500 Jahre Reformation in Jüterbog

Filmvorführung und Projektpräsentation
13. Dezember 2017, 18 Uhr
Potsdam-Babelsberg

Am Mittwoch, den 13. Dezember 2017,
um 18.00 Uhr, zeigt der Mediencampus Babelsberg die Dokumentation „Eine Stadt bereitet sich auf ein Fest vor. 500 Jahre Reformation in Jüterbog‘‘ von Filmschüler Maxim Liebherr und Nils Wildau.
Die beiden Filmschüler des babelsberger filmgymnasium begleiteten mit Unterstützung durch Kulturland Brandenburg und den Förderverein des Babelsberger Filmgymnasiums e.V. sowie unter der Leitung von Uwe Fleischer das Finale der Lutherdekade in Jüterbog. Sie beobachteten von März bis Oktober die Aktivitäten zum bevorstehenden Jubiläum und stellen nun am 13. Dezember 2017 ihre Dokumentation vor. Im Vorprogramm zeigt der „Filmkurs 10‘‘ fünf kleine Filme, die für die Dauerausstellung des Potsdamer Filmmuseum entstanden sind.

Mehr erfahren »

Die Dokumentation ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2017 „WORT & WIRKUNG. Luther und die Reformation in Brandenburg‘‘. Kulturland Brandenburg 2017 nimmt die Reformation vor Ort und ihre Folgen für das Alltagsleben der Menschen, für ihren Glauben, ihre Lebensgestaltung und ihr Verhältnis zur Gesellschaft in den Blick.

Dokumentation „Eine Stadt bereitet sich auf ein Fest vor. 500 Jahre Reformation in Jüterbog‘‘

Präsentation: Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18.00 Uhr
Ort: Kino im Mediencampus Babelsberg
Großbeerenstr. 189, 14482 Potsdam
Eintritt: frei
Anmeldung unter kino@mediencampus-babelsberg.de

Begrüßung
Uwe Fleischer, Projektleiter und Lehrer am babelsberger filmgymnasium

Grußwort
Christian Müller-Lorenz, Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg
Bernhard Gutsche, Pfarrer der Evangelischen Kirche St. Nikolai Jüterbog