,,Der Handwerkssalon – Gesprächskonzert mit Clemens Goldberg“

Gesprächskonzert
23.09.2016, 19.00 Uhr
Potsdam                                                               

Potsadam, Park Sanssouci, Marmorpalais, Palmensaal.

Klingt Musik auf einem Barockbogen gespielt anders als auf einem modernen Bogen?
Welche Besonderheiten gibt es bei einem Hammerflügel? Und was ist eigentlich historischinformiertes Musizieren? Mit zwei Gesprächskonzerten möchte die Kammerakademie Potsdam in der Spielzeit 2016.2017 diesen und vielen weiteren spannenden Fragen rund um das Handwerk Musikinstrumentenbau auf den Grund gehen. Das erste Gesprächskonzert findet am Freitag, 23. September 2016 um 19.00 Uhr
im besonderen Ambiente des Palmensaals in der Orangerie im Neuen Garten statt.
Mehr erfahren »

Musikbeispiele um die Werke der Barockkomponisten Georg Philipp Telemann, Johann Heinrich Schmelzer und Carlo Farina verdeutlichen die akustischen Unterschiede, die es zwischen alten und modernen Streichinstrumenten gibt. Die Musiker der Kammerakademie Potsdam berichten dabei von den Besonderheiten ihrer eigenen Instrumente. Der Moderator und Musikwissenschaftler Clemens Goldberg- selbst Cellist und bekannt durch seine Musik-Sendungen im rbb Kulturradio-führt mit Anekdoten und spannenden Einblicken in den Instrumentenbau durch den Abend. Im historischen Palmensaal im Neuen Garten, der seinen besonderen Klang der hölzernen Wandverkleidung verdankt, gab es schon zu Zeiten König Friedrich Wilhelms II. täglich Konzerte. Dieser musizierte-Cello spielend-in diesem Konzertsaal zusammen mit seinen Hofmusikern. Durch das ungewöhnliche Konzertformat an einem Ort, der für historische Instrumente ideal ist, wird der Musikinstrumentenbau in seinen vielen Facetten erleb-und hörbar.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!