Der Finowkanal. gestern – heute – morgen

Ausstellungseröffnung
27. Juni 2015, 10.30 Uhr
Eberswalde

Ausstellungseröffnung "Der Finowkanal. gestern – heute – morgen"Am Sonnabend, dem 27. Juni 2015, wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Guten Morgen Eberswalde“ die Ausstellung „Der Finowkanal. gestern – heute – morgen“ eröffnet. Die Schau im Museum Eberswalde, die durch weitere Sonderausstellungen zum Thema im Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg und im Heimatmuseum Liebenwalde ergänzt wird, zeigt die historische Bedeutung des Finowkanals und die Wirkung auf die Kulturlandschaft Barnim.

Mehr erfahren »

Blick über Finowkanal zum Finower Wasserturm, Foto: Kerstin SchlepphorstDer Finowkanal war für drei Jahrhunderte die bedeutendste Wasserstraße Nordostdeutschlands und Ausgangspunkt der frühen Industrialisierung der Mark Brandenburg im 17. Jahrhundert. Der Aufschwung der Städte und Dörfer im Finowtal war eng mit der Funktion des Kanals als Verkehrsweg und Energiequelle verbunden. Die Geschichte der Landschaft lässt sich noch heute an zahlreichen Bauwerken und historischen Spuren ablesen. Noch in den 1970er-90er Jahren wurde der Finowkanal mit den Abwässern der chemischen Fabrik und dem Verfall und Niedergang der historischen Industriestandorte assoziiert. Heute steht der Kanal vor einer Umdeutung zu einer überregional wahrnehmbaren touristischen Destination. Er ist die älteste künstliche Wasserstraße in Deutschland, die noch in Betrieb ist.

Ablauf der Eröffnung
Grußworte
Friedhelm Boginski, Bürgermeister der Stadt Eberswalde
René Granzow, Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg

Einführung in die Ausstellung
Prof. Dr. Jürgen Peters, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Kurator der Ausstellung

“Visionen zum Finowkanal”, Prof. Hartmut Ginnow-Merkert, Vorsitzender des Vereins „Unser Finowkanal e.V.“
„Der Finowkanal – nur eine Wasserstraße…“, Volkmar Ritter, Kommunale Arbeitsgemeinschaft (KAG) Region Finowkanal

Eröffnung: Sa, 27. Juni 2015, 10.30 Uhr
Zeitraum: 28. Juni 2015 – 20. September 2015
Ort: Museum Eberswalde, Steinstraße 3, 16225 Eberswalde
Öffnungszeiten: Di – Fr, 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr; Sa, 10.00 – 13.00 Uhr; So, 13.00 – 17.00 Uhr
Eintritt: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Familienkarte bis 6 Personen 4 Euro
Informationen: Museum Eberswalde, Ramona Schönfelder
Telefon: 03334-64415, E- Mail: museum@eberswalde.de
Link: www.museum-eberswalde.de