Das lebende Buch. Ein schülerfreundliches Erlebnis der Reformation von 1517

Reformationskonzert und Projektpräsentation
31. Oktober 2017
Rathenow

Am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, um 15.00 Uhr, wird in der Sankt Marien Andreas Kirche Rathenow das Projekt „Das lebendige Buch. Ein schülerfreundliches Erlebnis der Reformation von 1517“ präsentiert.

500 Jahre nach dem Thesenanschlag tauchen Schülerinnen und Schüler des Leonardo da Vinci Campus in Nauen in die Zeit der Reformation ein. Ziel ihrer Reise ist die Umsetzung eines Multitouchtisches. Durch das Zusammenspiel verschiedener digitaler Inhalte wollen sie vor allem jungen Menschen eine erlebnisorientierte und spielerische Auseinandersetzung mit der Zeit Martin Luthers ermöglichen. Im Laufe eines Jahres lernten die Schüler in Zusammenarbeit mit der Stiftung Luthergedenkstätten die Stadt Wittenberg kennen, entwickelten mit verschiedenen Kooperationspartnern ein Konzept für die Benutzeroberfläche und setzten diese an der Berliner Technischen Hochschule um.

Mehr erfahren »

Projekt: „Das lebendige Buch. Ein schülerfreundliches Erlebnis der Reformation von 1517“
Präsentation: Dienstag, 31. Oktober 2017, 15.00 Uhr, St. Marien Andreas Kirche Rathenow
Eintritt: Erwachsene 20,- €, Schüler 5,- €

Das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters spielt Carl Reinicke, Paul Hindemith und Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Oberstufenprofilkurs Medien und Kommunikation des Leonardo da Vinci Campus in Nauen präsentiert den Multitouchtisch zur Reformation.

Grußwort
Pfarrer Thomas Tutzschke, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Nauen-Rathenow
Dr. Bettina Götze, Geschäftsführerin des Kulturzentrums Rathenow
Dr. Irene Petrovic-Wettstädt, Geschäftsführerin des Leonardo da Vinci Campus Nauen
Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg

Ab dem 1. November 2017 wird der Multitouchtisch im Kulturzentrum Rathenow gezeigt.

Ort: Kulturzentrum Rathenow, Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow
Laufzeit: 1. November bis 24. November 2017
Eintritt: frei
Öffnungszeiten: Di – So 11.00 – 17.00 Uhr

Im Anschluss wird der Multitouchtisch in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam und ab dem 5. Dezember in Wittenberg gezeigt.