Offene Ateliers am 7. und 8. Mai

Offene Ateliers 2016, BroschuretitelAuch in diesem Frühling standen Ihnen wieder die Türen offen: Über 750 Künstlerinnen und Künstler luden interessierte Besucher am 7. und 8. Mai in rund 550 Ateliers dazu ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, ins Gespräch zu kommen oder sich auch selbst künstlerisch zu erproben, – und dann nicht nur die Erinnerungen an besondere Erlebnisse und Begegnungen, sondern auch Kunstwerke mit nach Hause zu nehmen.

Das über hundert Seiten starke Infoprogramm hier herunter laden – viel Spaß bei der Lektüre!

»Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft«

Ausstellung und Fachtagung
04.04.2016
Brandenburg an der Havel

Im Rolandsaal, Altstädtisches Rathaus, Altstädtischer Markt 10, 14770 Brandenburg an der Havel, wurde am 4. April 2016 die Ausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit ZUKUNFT“eröffnet.
Im Anschluss fand eine Fachtagung zum selbigen Thema statt.
Veranstalter: Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg gemeinsam mit der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI) in Berlin-Brandenburg e.V.

Die Wanderausstellung stellt das unverwechselbare Berufsbild des Pflasterhandwerkers umfassend in seinen vielfältigen – auch kulturellen und künstlerischen – Facetten vor.

Pflastern

Beginnend mit der geschichtlichen Entwicklung bis hin zu aktuellen Themen zeigt sie die gesamte Bandbreite des Berufsbildes. Ebenso präsentiert die Schau Handwerkskunst, indem sie die Einsatzbereiche des Handwerks an praktischen Beispielen aus Brandenburg zeigt. Die Bedeutung des Pflasterhandwerks für die städtebauliche Entwicklung, die Wahrung historischer Bereiche und seine baukulturelle Verantwortung werden beleuchtet.
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels kommt der Nachwuchsgewinnung im Handwerk eine erhebliche Bedeutung zu. Mit der Ausstellung soll auch deutlich gemacht werden, dass Handwerk Zukunft hat und eine berufliche Perspektive für junge Menschen in der Region darstellen kann.

Schwarz auf Weiß – Foto-Wanderausstellung

Ausstellungseröffnung
Neuruppin
08.03.2016

Die Handwerkskammer Cottbus präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Cottbuser Fotografen Walter Schönenbröcher über 40 Werke seiner Sammlung »HANDwerk«.
Die Eröffnung der Wanderausstellung findet am 08.03.2016 um 18 Uhr im Landtag Brandenburg am Alten Markt 1 in Potsdam statt. Des Weiteren können Sie die Ausstellung vom 09.03. bis zum 31.03.2016  besuchen.

Die Motive der Werke zeigen Hände von Handwerkern, aber auch ihre Persönlichkeit und ihr Arbeitsumfeld. Denn gerade das macht Handwerk aus, es sind Menschen, die Leistungen mit ihren Händen schaffen. Klavierbauer_Foto-Walter-Schönenbröcher_web
Dass der Fotokünstler dabei nicht auf Farbe, sondern auf Schwarz-Weiß-Fotografie setzt, gibt den Bildern einen besonderen Kontrast und entführt den Betrachter aus seiner gewohnten Farbwelt. Ein Teil der Werke wurde in der Werkstatt Körner im sehr seltenen Tiefdruckverfahren »Intagliotypie« hergestellt, dessen Ursprung vor 300 Jahren entwickelt und heute auf umweltschonende Weise angewandt wird. Die Ästhetik, Eleganz und Details der unterschiedlichen Berufe kommen mit dieser Technik einzigartig zum Ausdruck.